top of page

Menschen mit Visionen verändern die Welt und machen sie besser

Updated: 4 days ago



Steve Jobs – ein Mensch, der mit seinen Visionen die Welt verändert

Steve Jobs war ein Visionär. Mit seiner Vision ein Gerät zu entwickeln, das Internet, Telefon und zahlreiche weitere Funktionen vereint und mit einem Finger bedient werden kann, hat er die Welt verändert. Er hatte den Willen und die Kraft, eine Vision zu entwickeln, daraus eine Strategie abzuleiten und in kleinen Schritten an sein Ziel zu kommen. Dabei hat er nicht klein gedacht. – Ganz im Gegenteil! Er hat seine Mitarbeitenden mit seiner Vision dazu bewegt, Grosses zu schaffen und weit über den Tellerrand hinauszuschauen.


Was wäre wohl passiert, wenn Steve Jobs nur klein gedacht hätte? Sich über eine Verbesserung der Tastatur Gedanken gemacht hätte, eine Verkleinerung des Gehäuses oder schlichtweg nur versucht hätte, die Fragen zu beantworten, wie es gelingen kann. Die Welt hätte wohl bis heute keine Smartphones und Apple wäre niemals zu einem weltbekannten Unternehmen geworden.


Wer Visionen hat, erreicht mehr im Leben

Visionen drücken aus, was man erreichen möchte, und bilden gleichzeitig eine wichtige Orientierung und klare Leitlinien, nach denen Unternehmer handeln und streben. Wer seine Vision gefunden hat, findet darin eine Quelle der Energie, die immer wieder aufs Neue, wie ein Mantra, die Motivation und den Willen steigert, nach ihr zu streben.


Visionen helfen dabei, die Kraft aufzubringen, die Dinge voranzutreiben und Ziele zu erreichen. Sie unterstützen dabei, aus der Komfortzone herauszukommen und Klarheit darüber zu schaffen, was das Ziel ist und wofür man jeden Tag Energie aufbringen möchte.


Wer ein Haus baut, wird frustriert sein, täglich Stein auf Stein zu legen, bei Wind und Wetter schwere Arbeit zu leisten und wochenlang an dem Projekt zu arbeiten. Doch wer das Haus sieht, in dem er später wohnen wird, und spürt, wie es sich anfühlt, wenn es fertig ist, hat eine Vision, die jeden Tag aufs Neue dazu dient, voranzuschreiten.


Begeben Sie sich auf Ihre Mission und lassen Sie sich von ihr leiten

Eine Vision basiert auf Grundwerten eines Unternehmens und ist abgeleitet aus Zielen, die es zu erreichen gibt. Damit dies gelingt ist es wichtig, auch das Umfeld mitzureissen und der Welt zu zeigen: Dafür stehen wir!


Genau das erfüllen Missionen. Eine Mission ist ein klares Statement, zu dem sich ein Unternehmen bekennt, das wie ein Slogan für die Marke oder den Betrieb steht. In wenigen Worten überzeugt die Mission den Kunden: Das ist meine Marke! Das ist mein Produkt. Missionen sind kurze, prägnante Aussagen darüber, wer das Unternehmen ist und was es verkörpert. Eine der bekanntesten und aussagekräftigsten Missionen ist beispielsweise die eines deutschen Autobauers, der sich klar in drei Worten für seine Aussenwelt positioniert: „Vorsprung durch Technik.“ Oder ein anderer Automobilhersteller, der überzeugt davon ist: „Freude am Fahren!“ zu ermöglichen.


Wem es gelingt, in solch wenigen, aber so magischen Wörtern seine Mission zu formulieren, der weiss wonach er strebt und wie er wahrgenommen werden möchte. Dies ermöglicht es, Visionen abzuleiten und die Schritte auf dem Weg zu definieren, ohne dabei das grosse Ganze aus den Augen zu verlieren.


Warum die Abgrenzung von Vision und Mission so bedeutend ist

Eine Mission ist eine Statement, die sich hauptsächlich an Kunden und Stakeholder richtet und den Zweck des Unternehmens beschreibt. In nur wenigen Worten drückt die Mission aus, welche Lösungen das Unternehmen bietet und wozu es sich gegenüber seinen Kunden und der Welt verpflichtet fühlt.


Eine Vision ist die Beschreibung eines Zustands in der Zukunft und somit eher nach innen gerichtet

Visionen beschreiben die Ziele, nach denen Unternehmen und alle ihre Mitarbeitenden streben. Dabei kann eine Vision auf Ziele, aber auch auf Leitlinien und Werten ausgerichtet sein und damit ein Gefühl der Gemeinsamkeit einstellen.


Missionen müssen Kunden überzeugen und ihren Nutzen und Mehrwert verdeutlichen. Bei Visionen hingegen geht es vielmehr darum, eine gemeinsame Handlungsmaxime zu beschreiben, auf deren Basis die Mitarbeitenden täglich handeln und nach der Erreichung des darin enthaltenen Zielzustands streben.


Während Missionen oft vom Marketing und in Workshops mit leitenden Angestellten erarbeitet und festgeschrieben werden, geht es bei Visionen vor allem darum, die Menschen, die hinter dem Unternehmen stehen, zu begeistern. Eine Unternehmensvision ist Ausdruck eines gemeinsamen Strebens und sollte auf die Zukunft ausgerichtet sein. Damit sich die Mitarbeitenden eines Unternehmens mit der Unternehmensvision identifizieren können, sollten sie diese gemeinsam in einem Workshop oder im Rahmen einer anderen Kreativitätsmethode erarbeiten. So bleiben Visionen die Quelle der täglichen Motivation und unterstützen beim Streben nach den gemeinsamen Zielen.


Formulieren Sie eine aussagekräftige und starke Mission, die Sie voranbringt

Menschen wollen Grosses schaffen. Denken wir an die Titanic, den A380 oder an Medikamente, die unheilbare Krankheiten plötzlich heilbar machen. Die Erfinder dieser Produkte wollen viel erreichen. Sie wollen nicht nur ein neues Flugzeug bauen oder eine neue Medizin erfinden. Nein – sie wollen die Menschheit retten, sie wollen die Welt ein Stück besser machen und sie wollen das Fliegen sicherer machen.


Wer Visionen hat, träumt und spürt das Gefühl, etwas erreicht zu haben, schon lange bevor er damit begonnen hat, es zu verfolgen. Ein schönes altes Sprichwort besagt: Sage den Menschen nicht, sie sollen das Holz zum Ufer tragen. Erzähle ihnen stattdessen, wie das Schiff aussieht, das aus dem Holz entstehen wird.


Formulieren Sie eine Mission, die Sie stark macht, wenn Sie diese hören und die zu Ihrem Spirit und Ihrer Persönlichkeit passt. Missionen dürfen charismatisch sein, denn nur daraus lassen sich gute Visionen ableiten, die Ihre Mitarbeitenden jeden Tag dazu motivieren, an dem grossen Ganzen zu arbeiten und die Mission voranzutreiben.


Stellen Sie sich dabei vor, was eine Zeitschrift in hundert Jahren über Sie schreiben wird oder wie Ihre Kunden über Sie sprechen werden. Wie möchten Sie wahrgenommen werden und was möchten Sie erreichen?


Wenn Sie ein Herzensziel haben, dann kämpfen Sie jeden Tag darum, es zu erreichen. Visionen entstehen in den Köpfen Ihrer Mitarbeitenden und werden von den Herzen Ihrer Mitarbeitenden getragen. Jeden Tag, wenn Sie zur Arbeit kommen, haben Sie beim Streben nach der Vision ein gutes Bauchgefühl.



Einige Beispiele für Visionen können sein:

  • „Ein besseres Leben für Kinder ermöglichen.“

  • „Die Menschen zusammenbringen.“

  • „Freiheit erlebbar machen.“

  • „Das kundenfreundlichste Unternehmen der Stadt zu sein.“

  • „Jeden Tag etwas Gutes für das Klima zu tun.“

  • „Klimaneutral handeln.“


Visionen können vielseitig sein und leben von der Diversität Ihrer Mitarbeitenden. Binden Sie diese mit ein und formulieren Sie Ihre Vision, die Sie durch den Alltag trägt und welche von allen gleichermassen gelebt und verkörpert werden!

Comments


bottom of page